Gruppenkonzert der Sängergruppe Schweinfurt-Land

Am Samstag, 26. Oktober 2019 fand das diesjährige Herbstkonzert der Sängergruppe Schweinfurt-Land in der Sporthalle des FV 09 Sulzheim statt.

Mit dem Liederkranz Wipfeld, dem Chor Werntal tonal aus Werneck, dem Kolpingschor aus Zeilitzheim, dem Gesangverein Geldersheim und natürlich uns als gastgebendem Chor waren 120 aktive Sängerinnen und Sänger anwesend. Dazu kamen nochmal 50 Zuhörer, so dass die Sporthalle bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Passend zur Jahreszeit eröffneten wir mit dem Lied „Des Herbstes buntes Lied“, was zur herbstlichen Dekoration der Sporthalle besonders gut passte. Nach dem Grußwort des Gruppenchorleiters Christopher Kuhn brachte der Liederkranz Wipfeld 4 Volkslieder dar. Unter anderem „Die Forelle“ von Franz Schubert und „Die kleine Bergkirche“. Der Chor Werntal tonal aus Werneck präsentierte vier englische Lieder, die vorwiegend mit Klavier begleitet wurden, unter anderem „You´re the voice“ von K. Reid und „Perfect“ von Ed Sheeran.

Kurz vor der Pause wurde dann unser Sänger Lorenz Makowski für 50 Jahre aktives Singen vom Gruppenvorsitzenden Wolfgang Sittler und vom Kreisvorsitzenden Paul Kolb geehrt. Zahlreiche Glückwünsche konnte unser Lorenz entgegen nehmen.

Der Kolpingchor aus Zeilitzheim hatte zwei deutsch- und zwei englischsprachige Lieder dabei, darunter „A Song of Joy“ von Manfred Bühler und das wunderschöne Gute Nacht Lied „La-le-lu“ von Heino Gaze. Der Gesangverein Gelderheim hatte sich mit Liedern wie „Abend wird es wieder“ oder „Feierom´d“ ganz der deutschen Volksmusik verschrieben. Den letzten Block durften dann wir als gastgebender Chor gestalten. Mit „Erlaube mir feins Mädchen“ konnten wir die Zuhörer bereits fesseln. „The sound of silence“ und unserer zum Teil gerappten „Auf der schwäbschen Eisenbahne“ hatten wir dann das Publikum endgültig auf unsere Seite. Das „Landsknechtständchen“ vervollständigte dann unser Programm.

Nach den Dankesworten vom Gruppen-Vorsitzenden Wolfgang Sittler endete der Abend mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Nehmt Abschied Brüder“. Lang anhaltender Applaus war allen Akteuren der Lohn für ihre Arbeit.